Tiger Lounge Maroc
Hannes Zeller 
Marion Bachinger

Douira, Souss-Massa-Draa, 
Nationalpark, Marokko          

Tel. +212 652 915 701

Tel. + 43 660 4423399

marion.bachinger@yogitrip.com
hannes.zellerremove_this@tigertripremove_this(dot)cc

Jeeptrip Rundreise

RUNDREISE MAROKKO

TAROUDANNT, FOUM ZGUID, IN DIE DÜNEN DER SAHARA, ZAGORA, OUARZAZATE, MARRAKECH UND AGADIR SANDSTRAND DES ATLANTIK

Die Reise führt über den hohen Atlas, entlang kilometerlanger Palmenoasen, in die Sanddünen der Sahara und über Marrakech zurück an den schönen Strand von Agadir. Eine wunderschöne Erlebnisreise, Eintauchen in die Stille der Wüste und des klare Wasser des Atlantik – mitten in 1001 Nacht. Der Zauber des Orient, die kontrastreichen Landschaften und die freundlichen Einheimischen machen diese Abenteuerreise zu etwas ganz Besonderem.
 

1. Tag: Agadir-Taroudannt. Ankunft am Flughafen von Agadir Transfer nach Taroudannt (ca. 35 min.)  Die Reise beginnt in Taroudannt (klein Marrakech, 200.000 Einwohner). Sie ist die Hauptstadt der fruchtbaren Souss Ebene und deren landwirtschaftliches Zentrum. Die erste Nacht verbringst Du in einem wunderschönen Hotel mitten in der Medina. Die Lehmmauer aus dem 16. Jhd. umgibt die ganze Stadt mit einer Höhe von 8 m. Ein Spaziergang am Souk und durch die Medina bringen die ersten authentischen Eindrücke Marokkos mit sich. Im Zentrum befindet sich ein wunderschöner belebter Platz mit netten Cafehäusern. Hier kann man das Leben der Einheimischen gut beobachten. Die Stadt ist für ihre Lederarbeiten, Färbereien und vor allem die Kupferschlägerei (Kessel und kl. Geschirre) wohlbekannt. Sie ist umgeben von Olivenhainen, Orangen- und Mandarinenplantagen, sowie Weingärten.

2. Tag: Taroudannt-Foum Zguid Die etwa 3stündige Fahrt führt über das karge, eindrucksvolle Atlasgebirge, über Taliouine (berühmt für den Anbau von Safran) und nach einer Kaffeepause geht es weiter nach Tazenakht (Kooperative für Berberteppiche) durch Palmenoasen (bei Dattelernte im Oktober kann man frische Datteln direkt von den Palmen pflücken!) entlang eines Flussbettes Richtung Foum Zguid. Einem kleinen Städtchen, dem Tor zur Wüste. Unterkunft in einem traumhaft schönen Hotel mit Pool. 

3. Tag: Foum Zguid-Erg Chegaga Mit Jeeps geht es ab heute 2 Tage Offroad auf der Originalroute der Paris Dakar, erst durch die Steinwüste Richtung Lac Iriki, einem Zeitsee auf dem man viele Fata Morganas beobachten kann. Nach einer Kaffeepause in einem zauberhaften Cafe im Nirgendwo nähern sich langsam die beeindruckenden  Sanddünen der Sahara. Mitten durch die kurvigen Sandpisten hindurch nach kurzer Fahrt Ankunft im Bivouac Camp am Erg Chegaga. Die Stille und die wunderschönen, mächtigen Sanddünen sind unglaublich beeindruckend. Mittagessen im Bivouac Zelt danach auf Wunsch ein Dromedarritt (fakultativ) in die Dünen. Am Abend Wanderung auf die höchste Düne zum herrlichen Sonnenuntergang. Übernachtung in gemauerten Lehmhütten, mit einem wasserdichten Dach aus Kamelhaardecken, auf bequemen Betten mit Matratzen. Kopfpolster, Decken und Leintücher sind vorhanden. Es gibt Waschbecken, einfache Toiletten und Duschmöglichkeiten. Abendessen im Bivouac Restaurant. Lagerfeuer mit Trommelmusik und auf Wunsch schlafen unter freiem Himmel sind ein weiterer Highlight der Reise.

4. Tag: Erg Chegaga-Zagora Am nächsten Tag nach dem Sonnenaufgang, verabschieden von der Stille der Sahara und dem goldenen Sand. Nach dem Frühstück geht es wieder auf den Offroad Pisten weiter zwischen Tamarisken, Dromedarherden, und Nomadenzelten hindurch und hinaus aus der Wüste, Richtung M-Hamid. Hier beginnt die Zivilisation wieder. Der Ort hat 8.000 Einwohner, von denen viele vom Tourismus leben. Hier gibt es nette Cafes, die sich zum coolen Offroad-Treffpunkt entwickelt haben. Nach einer kleinen Pause geht die Fahrt weiter über einen Bergkamm in das Draa-Tal, eine 150 Kilometer lange Palmenoase, nach Zagora, ins romantische Hotel im Palmenhain. Am Nachmittag ist genügend Zeit zum Entspannen am Pool. Die Stadt wächst rasch, hat 45.000 Einwohner und ist eine Garnisonsstadt. Der Markt am Mittwoch ist ebenso sehenswert wie die netten kleinen Cafes entlang der Durchzugsstraße. Die Oasengärten von Amezrou werden von den Bewohnern zum Eigenbedarf betrieben hier kann man die Bewässerungssysteme gut besichtigen. In der Stadt gibt es viele kleine Geschäfte, diese verkaufen die typischen bunten Schaals, Teppiche und Silberschmuck.

5. Tag: Zagora-Ouarzazate Am Morgen geht’s weiter Richtung Agdz (Ausgangsort für viele Wüstensafaris). Die Fahrt geht dem Flussbett des Draa-Tales entlang, nach der Überquerung einer kleinen Passhöhe Ankunft in der berühmten Film-Stadt. Ouarzazate und Ihre Umgebung boten die Filmkulisse für viele bekannte amerikanische Kinofilme. Auf Wunsch Besichtigung der Atlas Filmstudios (fakultativ) (in denen sich viele Originalrequisiten und Kulissen befinden). 
Den Flair der Filmstadt mit Charme kann man am Hauptplatz im Zentrum der Stadt genießen.

6. Tag: Ouarzazate-Marrakech Heute geht es hoch hinaus über den kargen, beeindruckenden Hohen Atlas (2.500 m), überall werden hier Fossilien und Steine verkauft. Eine unglaublich abwechslungsreiche Landschaft erwartet Dich hier. Mittag Ankunft in Marrakech, die Fahrt Richtung Zentrum führt durch Villenviertel an Golfplätzen vorbei, bis zur Stadtmauer, an den atemberaubenden Gartenanlagen, und durch die Medina, dies verschafft schon einen kleinen Einblick der sehr modernen roten Stadt. Die Unterkunft liegt Zentral in der Nähe des Gauklerplatzes. Am Nachmittag Stadtbummel zum Gauklerplatz, die Garküchen und den Basar. (Besichtigung Bahia Palast, Saadier Gräber, mit einem Guide faktultativ) 

7. Tag: Marrakech-Agadir Auf der neu gebauten Autobahn geht es rasch Richtung Agadir, den sehr modernen Badeort an der Atlantikküste. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Nach der Ankunft in Agadir, Verabschiedung vom Fahrer/Führer und es bleibt Zeit für einen Spaziergang am 8 km langen Sandstrand in die Marina, Einkäufe, einen Cafe an der Standpromenade oder baden und Wellenreiten im Atlantik. 

8. Tag Heimreise: Frühstück im Hotel, eigenständiger Transfer zum Flughafen.

 

Für 2015 betragen die Reisekosten  € 1.090,- (EZ-Zuschlag  € 200,--)

Ab 2016 betragen die Reisekosten  € 1.150,- (EZ-Zuschlag  € 220,--)

- 6 Nächte in sehr schönen Hotels DZ/HP (EZ- Zuschlag bei allen Einzelbuchungen)

- 1 Nacht in einem romantischen komfortablem Bivouac Camp in der Sahara DZ/HP

(Stampflehmhütten mit Betten, Zweierbelegung!  Bettwäsche, einfache Toiletten und Duschen sind ebenfalls vorhanden)

- Halbpension (Frühstück/Abendessen)

- Flughafentransfer bei der Ankunft

- Jeepsafari Offraod durch die Sahara

- Besichtigung von Taroudant, Marrakech und Atlas Filmstudios Ouarzazate

- deutschsprachiger Fahrer/Führer

Nicht im Preis enthalten:

Flugkosten

Flughafentransfer bei der Abreise (ca. 20,- Euro)

Kamelritt in der Wüste

Eintritt Atlas Filmstudios

Kulturführung Marrakech

Teilnehmerzahl: Mindestens 4, maximal 15

 

TERMINE: hier findest Du alle Termin und Touren im Überblick!